Groggert 1988

Seite 188:
Dem “Verein gewerblicher Motorbootsbesitzer Berlin und Umgebung” gehörte 1931 an:
Nummer 43: Karl Schwung, Berlin Grünau, Köpenickerstraße 123;
Schiff “Oberspree”, 140 Personen

Seite 217:
Dem “Reeder-Verband der Personenschiffahrt zwischen Elbe und Oder” gehörten 1935 folgende in Berlin und seiner Umgebung an:
w.o.

Seite 320:
“Oberspree” (früher Karl Schwung). 1971 stillgelegt.

1939 Oberspree

1926 Oberspree (in Berlin)
} 1972 Scharmützelsee (in Bad Saarow)
} 1985 Scharmützelsee (als Schiffsgaststätte in Fürstenwalde)

Schiffshistorie bei “DDR Binnenschifffahrt” von Uwe Giesler

19xx Oberspree Angeboten kleina

Ein Leser hat mir zu dieser Aufnahme freundlicherweise folgendes mitteilen können:

“Ich bin mir sehr sicher, dass die Aufnahme um 1930 entstanden ist. Dieses Foto entstand am Anleger der Alten Berliner Schweiz nahe Zwiebusch bei Gosen auf dem Seddinsee. Die Oberspree verkehrte als Verbindungsschiff von Schmöckwitz aus bzw. als Verbindungsschiff der an der Oberspree gelegenen Gaststätten. Der Bootsanleger besteht heute nicht mehr.”

19xx Oberspree Angeboten kleinamitInfo

.

1975 Briefmarke Prinzessin Charlotte von Preussen-klein

Oberspree

Google
WWWberliner-dampfer.de

Berliner Schifffahrtsgeschichte von Uwe Gerber © 2005-2020