Menü Schließen

Eintracht (1904 oder 1906 ex Richard)

1904 oder 1906 Richard } seit 1935 Eintracht

Schiffshistorie in der Datenbank von Uwe Giesler / www.ddr-binnenschifffahrt.de (dortige Angabe Baujahr 1904).

 

Groggert 1988, Seite 181:
Die Reederei Richard Eckner war ein guter Kunde der Anker-Werft in Rummelsburg. Ältestes Schiff war „Onkel Max“ (Baujahr 1904). Die „Dora“ (später „Horrido“) gehörte zu den ersten großen Dieselmotorschiffen in Berlin. Hier nicht aufgeführt sind „Undine“, die an Gustav Hintze, Woltersdorf, verkauft worden war und dort in „Stienitzsee“ umgetauft worden ist; „Wilhelm“, ein Motorboot, mit dem die Reederei Müller in Erkner den Übersetzungsverkehr nach Woltersdorfer Schleuse aufgenommen hatte, und „Richard“, ein Boot, das in Rüdersdorf „Eintracht“ hieß.

 

BBSG Berlin-Brandenburgische Schiffahrtsgesellschaft e. V. / Historischer Hafen Berlin:
https://historischer-hafen-berlin.de

https://bilderservice-berlin.de
Motor – Fahrgastschiff „Eintracht“ (dortige Angabe Baujahr 1906):
Gebaut als „Richard“ für Richard Eckner in Grünau. Gehörte zum „Löcknitztyp“. Einsatz auf den östlichen Gewässern Berlins, vor allem im Übersetzverkehr Grünau – Schmetterlingshorst und Marienlust.
Ab Anfang der 30er Jahre für Paul Lang in Woltersdorf im Raum Erkner / Rüdersdorf.

Von 1952 – 1989 für Franz Schackert und den VEB Dienstleistungsbetrieb Gransee in Fürstenberg / Havel als Fahrgastschiff.
Seit 1991 fahrendes Museumsschiff der Berlin-Brandenburgischen Schiffahrtsgesellschaft e. V. im Historischen Hafen Berlin.